Grüß Gott & Herzlich Willkommen beim gemeinnützig anerkannten Verein für         Gartenbau und Landespflege Wehringen e.V.

 

 

 

Dem Betrübten

ist jede Blume

ein Unkraut,

 

dem Fröhlichen

jedes Unkraut

eine Blume.

 

 

 

 

"Das Leben beginnt mit dem Tag,

an dem man einen Garten anlegt."

 

"Wissenwertes" des Monats: Erhaltung der Sortenvielfalt

 

Im Streuobstbau wurde über die Jahrhunderte eine beinahe unüberschaubare Vielfalt an Sorten ausgelesen, gezüchtet und bis heute erhalten, die sich im
Anbau bewährt und an die verschiedenen Standorte und Höhenlagen angepasst hatten.

 

Die säure reichen, speziell im Streuobstbau verwendeten Sorten enthalten viele Wertstoffe, die in den Neuzüchtungen des Intensivobstbaus nur in geringen Mengen vorhanden sind. Besonders die gesundheitsförderlichen sekundären Pflanzenstoffe z. B. Polyphenole, sind in den Streuobstsorten vielfach in großen Mengen enthalten. Deshalb kann besonders Streuobstsaft einen wertvollen Beitrag zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung leisten. Neben dem gesundheitlichen Wert stellen die vielen Sorten eine wichtige genetische Ressource für die Züchtung dar, um resistente oder weniger anfällige Sorten zu finden. Die Sortenvielfalt ist aber auch Teil unserer Kultur und bietet sogar neue Chancen für die Vermarktungsmöglichkeiten.

 

Neben den allgemein empfehlenswerten Sorten sollten nämlich als Beitrag zur Heimatpflege und als Besonderheit bei der Vermarktung auch regionale Sortenspezialitäten ausgewählt werden. Anlaufstellen für Sorten- und Anbaufragen sind in der Regel die Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege sowie die Gartenbauvereine.