Grüß Gott & Herzlich Willkommen beim gemeinnützig anerkannten Verein für         Gartenbau und Landespflege Wehringen e.V.

 

 

 

Dem Betrübten

ist jede Blume

ein Unkraut,

 

dem Fröhlichen

jedes Unkraut

eine Blume.

 

 

 

 

"Das Leben beginnt mit dem Tag,

an dem man einen Garten anlegt."

 

"Wissenwertes" des Monats: Streuobstwiesen

 

Streuobstwiesen gelten als die ursprüngliche Form der Obsterzeugung und als prägender Bestandteil in der traditionellen bäuerlichen Kulturlandschaft.
Heute weiß man, dass sie durch ihre einzigartige Mischung aus Elementen der Ökosysteme Wald und Grünland ein wertvoller Lebensraum für die unterschiedlichsten Wildtiere sind. Zum Beispiel finden bis zu 40 Vogelarten geeignete Brutbedingungen, darunter eine Reihe stark gefährdeter Arten wie
Raubwürger, Steinkauz, Wendehals und Wiedehopf.

 

Bei wissenschaftlichen Zählungen wurden auf 1 m² Obstwiese bis zu 8.000 Insektenindividuen registriert. Mehr als 1.000 Arten wirbelloser Tiere leben direkt oder indirekt vom Baum. Zu den so genannten Schlüsselstrukturen, die von zahlreichen Tierarten gezielt genutzt werden, gehört das Holz abgestorbener Bäume. Hier kann man mit viel Glück sogar den fast schon ausgestorbenen Hirschkäfer antreffen.