Rezeptideen - aus dem Garten in die Küche!

Zuccini - die grüne Flut des Sommers

Früher galten sie als ausgesprochen exotisches Gemüse, heute wuchern sie zur Sommerzeit in vielen Hausgärten. Ursprünglich stammt der Zucchino aus
Westindien und Mexiko, heute wird er rund um die Welt angebaut.

Zucchiniernte ist für manchen Freizeitgärtner eine wahre Lust, wogegen sie

für viele auch eine »grüne Bedrohung« darstellt: Wer soll nur diese Massen
bezähmen?

 

Durch die Vielseitigkeit in der Zubereitung bereichern Zucchini den Speiseplan,
sind wasserärmer als Gurken, aber vitamin- und mineralstoffreicher. Sie enthalten Beta-Karotin, reichlich Vitamin C und Folsäure. Kalium, Kalzium, Phosphor, Mangan, Zink sowie Schleim- und Bitterstoffe. Letztere regen die Darmtätigkeit an und wirken sich mit den übrigen Inhaltsstoffen gut auf das Immunsystem aus. Die klein geernteten Zucchini liefern diese Inhaltsstoffe konzentrierter als die großen und sollten deshalb bevorzugt verwendet werden.

(Quelle: Kursbuch gesunde Ernährung, Münzing-Ruef)

Zuccini-Nudelpfanne

 

Zubereitung

Nudeln in reichlich kochendem Wasser mit Öl und Salz versetzt

zubereiten. Die Kochzeit auf der Packung beachten. Zwiebel und Knoblauch würfeln, Peperoni fein schneiden, den gekochten Schinken in Streifen schneiden.

Die Tomaten am Strunk kreuzweise einschneiden, in kochendes Wasser tauchen, nach 3 Minuten die Haut abziehen und würfeln. Zucchino in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und diese vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit Peperoni

und Knoblauch andünsten, Schinken und Zucchinistücke zugeben,

weiterdünsten. Tomaten, Sahne, Wasser, Wein und Gewürze zugeben, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Kräutern bestreuen.

 

Zutaten

400 g Nudeln (Penne), 1 EL Öl, Salz, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Peperoni, 100-150 g gekochter Schinken, 2-3 Tomaten, 1 Zucchino, 1 EL Olivenöl,

100 ml Sahne, 100 ml Wasser, 1/8 L Weiß- oder Rotwein, Salz, Paprikapulver,

1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Oregano, Basilikum)

Zuccini-Kuchen

 

Zubereitung

Die gemahlenen Nüsse in einer beschichteten Pfanne langsam

trocken rösten, dabei mehrmals wenden. Die Zucchini waschen und mittelgrob raspeln. Butter mit Zucker, Salz und den Eiern nach und nach verrühren. Zimt und geriebene Zitronenschale zugeben, dann das Mehl mit dem Backpulver unterrühren. Zum Schluss Zucchiniraspel und Nüsse zugeben. Den Teig in eine gefettete längliche Form (30 cm) füllen und bei 180 °C ca. 1 Stunde backen. Nach dem Erkalten mit Zitronenglasur bestreichen, dazu die abgeriebene Zitrone auspressen und den Saft mit Puderzucker verrühren, bis ein zäher Guss entsteht.

 

Zutaten

150 g gemahlene Nüsse oder Mandeln, 250 g Zucchini, 120 g weiche Butter, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 3 Eier, 1 TL Zimtpulver, 1 unbehandelte Zitrone,

350 g Mehl, 1/2 Pck. Backpulver, 100-150 g Puderzucker

Zuccini-Röllchen im Tomatenbett

(ohne Bild)

 

Zubereitung

Tomaten am Strunk kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen und einige Minuten darin liegen lassen. Die Haut abziehen und Tomaten würfeln. Die Tomatenwürfel in eine mit Öl gefettete Auflaufform füllen, salzen und pfeffern. Zucchini längs in dünne bis etwas dickere
Streifen hobeln, diese auf beiden Seiten in Öl anbraten - salzen, pfeffern. Knoblauch schälen und durchpressen oder fein hacken. Mozzarella in Scheiben schneiden. Zucchinistreifen mit einer Scheibe Mozzarella, etwas Knoblauch und Petersilie belegen, einrollen, mit einem Zahnstocher zusammenstecken.

Die Röllchen dicht in die Auflaufform stellen. Bei 175-200°C ca. 30 Minuten backen. Weißbrot eignet sich als Beilage.

 

Zutaten

500 g Fleischtomaten, Salz, Pfeffer, 1 kg mittelgroße Zucchini, 6 EL Olivenöl,
2 Knoblauchzehen, 300 g Mozzarella, 4 EL gehackte Petersilie, Zahnstocher

Zuccini-Puffer mit Kräuterdip

(16-20 Puffer für 4 Personen)

 

Zubereitung

Zucchini waschen, grob raspeln, übrige Zutaten zugeben und miteinander verrühren, etwas quellen lassen.

Fett erhitzen und mit einem Esslöffel

je 6 kleine Puffer in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen.

 

Für den Dip Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehe durchpressen. Den Quark mit allen Zutaten verrühren und zu den Puffern reichen.

 

Zutaten Puffer
600 g Zucchini, 150 g Weizen- oder Vollkornmehl, 1/2 TL Salz, Pfeffer,
ger. Muskatnuss, 1 TL Gemüsebrühe, 50 ml Milch, 2 Eier, Bratöl oder Butter-
schmalz

 

Zutaten Dip

1/2 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 250 g Quark, Salz, Pfeffer, Zucker, etwas Zitronensaft, gehackte Kräuter nach Belieben

Zuccinisuppe mit Kräutern und Croutons

 

Zubereitung

Zwiebel schälen, Kartoffel waschen und schälen, beides würfeln. Zucchini waschen und ungeschält würfeln (großes Gemüse vorher halbieren und die Kerne entfernen).

Butter erwärmen und Zwiebelwürfel andünsten. Kartoffel- und Zucchiniwürfel, Brühe sowie Salz und Pfeffer zugeben. Die Suppe ca. 10 Minuten köcheln lassen, mit einem Pürierstab zerkleinern. Sahne, Weißwein und die Kräuter zugeben. Vollkornbrot in wenig Kräuterbutter von beiden Seiten rösten, klein würfeln und zur Suppe reichen. Variante: Anstelle der Zucchini kann die Suppe auch aus Gurken zubereitet werden.

 

Zutaten

1 Zwiebel, 1 Kartoffel, 400 g Zucchini, 1 EL Butter, 1 L Gemüsebrühe, Salz,
Pfeffer, 50 ml Sahne, 3 EL Weißwein, 2 EL gehackte Kräuter (Kresse, Petersilie, Dill, Borretsch, Koriander), 2 Scheiben Vollkornbrot, 20 g Kräuterbutter

Zucchini in Bierteig

(ohne Bild)

 

Zubereitung

Zucchini in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Mozzarella in Scheiben schneiden. Zucchini- und Mozzarellascheiben abwechselnd aufeinandertürmen und mit einem Zahnstocher zusammenstecken. Ganz oben wieder eine Zucchinischeibe aufstecken. Eier und Mehl mit einem Schneebesen verrühren, Weißbier und Sesam zugeben, zu einem glatten Teig verrühren. In der Pfanne Öl erhitzen, die Zucchinispieße eintauchen, anbraten. Vor dem Wenden die Zahnstocher kürzen und die andere Seiten ebenso goldbraun braten, ca. 3 Min.

 

Zutaten

2 Zucchini (a 250 g), Salz, Pfeffer, 200 g Mozzarella, Zahnstocher, 2 Eier,

4 EL Mehl, 100 ml Weißbier, 2 EL Sesamsaat, 2 EL Öl